Radverkehrsförderung

Durch den Radverkehr können insbesondere im innerörtlichen Bereich viele Kurzstrecken abgewickelt werden. Da viele Städte und Kommunen jedoch historisch ihr Verkehrswegekonzept nicht in erster Linie nach den Bedürfnissen der Radfahrenden ausgelegt  haben, ist der Bedarf an Verbesserungen vielerorts hoch, um diese Art der Mobilität attraktiver zu gestalten.

Aber auch die Förderung des Radverkehrs auf dem Lande kommt gerade in Zeiten der E-Bikes eine immer größere Bedeutung zu. Tägliche Kurzstrecken, z.B. Arbeitswege können alternativ immer stärker durch den Radverkehr gedeckt werden – vorausgesetzt das Wegenetz stimmt. Diese und andere Aspekte sind Themen der Radverkehrsförderung. 

Um das Wegenetz zu verbessern wird in der Stadt Wetzlar zurzeit ein Rad- und Fußverkehrskonzept erstellt.  

Wenn Sie im Alltag Probleme feststellen, was Hindernisse oder unklare Verkehrsführungen im Radverkehr angeht, würden wir uns über eine Meldung über die Meldeplattform Radverkehr freuen.  

Mit dem Radroutenplaner Hessen können Sie prüfen, ob für Ihren Weg zum Büro, zur Schule oder zum Verein mit dem Fahrrad bereits geeignete Verbindungen bestehen. So können bei der eigenen Planung beispielweise optional Steigungen vermieden oder Baustellen umfahren werden. Zudem erhalten Sie Veranstaltungstipps, können eigene Routen hochladen und sogar Anfahrtsbeschreibungen mit einbinden.

STADTRADELN 2020

Zum fünften Mal beteiligte sich die Stadt Wetzlar vom 08. Juni bis 28. Juni 2020 an der Klimaschutzaktion „Stadtradeln“, an der über 700 Kommunen in Deutschland teilnahmen. Dabei sollen sich Radfahrer in Teams zusammenschließen und während des 20-tägigen Aktionszeitraums möglichst viele Kilometer zurücklegen. Den Teams mit den meisten Radkilometern winken wertvolle Preise. Oberbürgermeister Manfred Wagner (SPD) und Umweltdezernent Norbert Kortlüke (Grüne) sind selbst mitgeradelt. Coronabedingt wurde dieses Jahr auf begleitende Veranstaltungen verzichtet. Die Anmeldung erfolgte auf der Internetseite http://www.wetzlar.de/Stadtradeln .

 

Was ist Stadtradeln?

Ziel der Kampagne ist es, den Radverkehr in Wetzlar voranzubringen und viele Bürger für die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu gewinnen. Bundesweit wird das Stadtradeln vom „Klima-Bündnis“ koordiniert. Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr.

 

Wer kann mitmachen?

Alle die in Wetzlar wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine Schule/Hochschule besuchen, können beim Stadtradeln mitmachen. 

Neben dem städtischen Wettbewerb sucht das Land Hessen mit dem Wettbewerb „Schulradeln“ beim STADTRADELN die fahrrad-aktivste Schule in Hessen und gleichzeitig die spannendste Aktion rund um das Thema Fahrradfahren.

 

 

KONTAKT

Erik Berge

Klimaschutzmanager der Stadt Wetzlar

Ernst-Leitz-Straße 30
35578 Wetzlar

06441 99-3909
erik.berge@wetzlar.de

KONTAKT

Laura Mette

Mobilitätsmanagerin des Lahn-Dill-Kreises

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1864
06441 407-1051
laura.mette@lahn-dill-kre…