Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zur Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Mobilität

Gute Verkehrsinfrastruktur und Mobilitätsangebote sind das Grundfundament für soziale Teilhabe, gute Lebensverhältnisse und wirtschaftliche Entwicklungschancen. Mobilitätsmöglichkeiten sind damit ein bedeutsamer Standortfaktor, um den Erhalt und Ausbau von Arbeitsplätzen und betrieblichen Strukturen besonders in ländlichen Gebieten zu sichern. Aber gerade die Entwicklungschancen der peripheren ländlichen Räume stehen auf Grund der demographischen Entwicklung und der damit einhergehenden knapper werdenden öffentlichen Finanzierungsmöglichkeiten im ÖPNV vor besonderen Herausforderungen. Daher müssen für den bisherigen klassischen ÖPNV, dem finanzielle Grenzen gesetzt sind, neue innovative Ideen zur Verbesserung und weiteren Erschließung des ländlichen Raums erarbeitet werden. Dies sind zentrale Themen und Aufgabenfelder des Mobilitätsmanagements.

Hier finden Sie das Teilkonzept Mobilität

 

Das Mobilitätsmanagement

Das Mobilitätsmanagement des Lahn-Dill-Kreises wird seit Januar 2020 von Laura Mette bearbeitet. Gefördert wird die Stelle aus Mitteln der Klimaschutzinitiative.

Der Arbeit des Mobilitätsmanagements finden Sie in diesem Flyer zusammengefasst.

 

KONTAKT

Laura Mette

Mobilitätsmanagerin für den Lahn-Dill-Kreis

Karl-Kellner-Ring 51
35576 Wetzlar

06441 407-1864
laura.mette@lahn-dill-kre…